22. Mai 2013

Unser letzter Tag in London bevor es am nächsten Tag zurück nach Berlin geht. Was uns als absolutes Touri Highlight fehlte, war die Wachablösung am Buckingham Palace. An gekommen am Palace stellten wir dann erstmals fest hier ist ordentlich was los, Absperrungen, Menschen und Ordnungshüter wohin das Auge auch scheint. Wir haben auf der Suche nach dem besten Standpunkt ein paar mal den Ort gewechselt, sind dabei auf einige Damen mir Trainingsanzügen vom VFB Wolfsbug gestolpert bis wir ein guten Platz gefunden hatten. Tolle Actionshow, prima Musik. Ich werden jedenfalls deshalb trotzdem kein Royalist, wie Ela.

22. Mai 2013

Unser letzter Tag in London bevor es am nächsten Tag zurück nach Berlin geht. Was uns als absolutes Touri Highlight fehlte, war die Wachablösung am Buckingham Palace. An gekommen am Palace stellten wir dann erstmals fest hier ist ordentlich was los, Absperrungen, Menschen und Ordnungshüter wohin das Auge auch scheint. Wir haben auf der Suche nach dem besten Standpunkt ein paar mal den Ort gewechselt, sind dabei auf einige Damen mir Trainingsanzügen vom VFB Wolfsbug gestolpert bis wir ein guten Platz gefunden hatten. Tolle Actionshow, prima Musik. Ich werden jedenfalls deshalb trotzdem kein Royalist, wie Ela.

Als die Show vorüber war, verstreute sich, einschließlich uns, die Massen wieder in der London Innenstadt. Kurze Zeit Später sassen wir in der U-Bahn auf dem Weg zur Fulham Brosdway Station. Unser nächstes Ziel war jetzt das Fußballstation des Londoner Fußball Club’s FC Chelsea. Führung heute leider auch hier Fehlanzeige.  Hier soll das Champions League Finale der (Wolfsburger) Damen statt finden. Tja sollte wohl nicht sein. Neben der Pleite der nicht stattfindenden Stadion Touren, bin ich mal wieder bei unserer Canon Power Shot an einen bestimmten Knopf gekommen. Der verändert mal mit einen Druck die Auflösung der Fotos. Unsere letzten Fotos damit alle mit der Auflösung 640x 480 Pixel. Echt ein Brüller, Konstrukteure eben. Wir ging also zurück zur U-Bahn Station. Laut Ela’s Stadtführer sollte sich auf jeden Fall der Besuch Camden Market lohnen. Also mit der Tube nach Camden Town. Auf jeden Fall hat der Stadführer hier nicht gelogen. Hier gibt es keine Ecke an der es langweilig ist. Neben dem Kanal gab es dann auch allerlei Marktbuden. Hier fanden wir dann auch wieder etwas Eßbares für uns bei einem asiatischen Stand.

Abend haben wir dann mal zur Abwechslung in der Ferien Wohnung gegessen. Es gab Miracoli die wir von Berlin nach London geschmuggelt haben. Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen. Unser Nahverkehrsticket war gestern abgelaufen, so kauften wir bei einen missgelaunten Kartenverkäufer zwei Fahrscheine für unsere letzte U-Bahn Fahr nach London Heathrow und zu Rückflug nach Berlin.

Teile diesen Beitrag